Lock-in-Effekt

Veröffentlicht von Thomas Krupa am

Seit langem Mal ein Artikel im Standard, der Open Source Software an den Schulen fordert und den Lock-In-Effect der großen IT-Konzerne kritisiert.

…das Bildungssystem läuft jetzt Gefahr, über einen Lock-in-Effekt an die Software großer US-Oligopole gekettet zu werden, die kontinuierlich unsere Metadaten absaugen, unsere Regulatorik unterwandern und, wie ein jüngster Massenhack zeigt, nicht einmal unsere privaten Daten schützen können.

https://www.derstandard.at/story/2000125237154/tablets-jausenbrot-und-digitale-schule

Kategorien: Kurzbeitrag