Kdenlive | Video Editor

Veröffentlicht von Thomas Weissel am

Kdenlive ist die Abkürzung für KDE Nicht-Linearer Video Editor. Er richtet sich hauptsächlich an die GNU / Linux-Plattform, funktioniert aber auch unter BSD und MacOS. Er wurde als GSOC-Projekt auf Windows portiert.

Durch das MLT-Framework integriert Kdenlive viele Plug-In-Effekte für die Video- und Tonverarbeitung oder -erstellung. Darüber hinaus bringt Kdenlive ein leistungsstarkes Titel-Tool mit, eine DVD-Authoring-Lösung (Menüs), die dann als komplettes Studio für die Videoerstellung verwendet werden kann. Motiontracking, Greenscreen uvm. gehören u.a. zum Repertoire dieses hervorragenden, völlig freien Videoeditors.


Kdenlive basiert auf den leistungsstarken FFmpeg-Bibliotheken und kann nahezu alle Audio- und Videoformate direkt verwenden, ohne dass Sie Ihre Clips konvertieren oder neu codieren müssen.

Kategorien: Software

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.