Vorrangiges Ziel des europäischen Projekts Gaia-X ist eine digitale, vertrauenswürdige, souveräne Infrastruktur für Europa!

https://www.data-infrastructure.eu/GAIAX/Navigation/EN/Home/home.html

Das Projekt wird initial von großen IT-Unternehmen aus Deutschland und Frankreich unterstützt, darunter zählen etwa BMW, SAP und die Telekom.

Mit Gaia-X soll kein neuer Mitbewerber zur Amazon Cloud & Co. geschaffen werden. Vielmehr soll ein Verbundsystem von bestehenden Cloud-Anbietern mit Hilfe einheitlicher Open-Source-Schnittstellen realisiert werden, welches den Kunden einen schnellen und günstigen Wechsel zwischen den Anbietern oder auch eine parallele Nutzung ermöglicht.

Ob das Gaia-X Projekt erfolgreich sein wird, ist derzeit noch nicht abzuschätzen. So fordert etwa Jörg Bienert, Vorsitzender des KI-Bundesverbands, dass Gaia-X zusätzliche höherwertige Dienste wie KI-Anwendungen mit anbieten müsse, um sich gegen die amerikanischen Hyperscaler (Amazon Web Services, Microsoft Azure und Google Cloud Services) behaupten zu können.

Heise formuliert dies sehr treffend:

Der Spagat zwischen Wettbewerbsfähigkeit und Souveränität dürfte also weitergehen.

C’t, Ausgabe 22, S: 13

Der wichtige Startschuss wurde mit Gaia-X nun einmal gesetzt. Vielleicht wird daraus ein europäisches Erfolgsmodell wie Airbus oder Galileo!


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.